top of page
streifen2jpg.jpg

Download Flyer

Tell von Kindern für Kinder – Ein Theaterfestival

TELL SPIELEN. Heldin sein. Held sein. Heldin sein müssen? Held sein wollen? Was wenn Walter kein Junge gewesen wäre? Und Tell kein Mann?

Oder was heisst Freiheit? Wer wäre heute ein Tell?

 

Im Rahmen der 3. Schultheatertage Schwyz Uri Glarus Zug können Lehrpersonen vom Kindergarten bis zur 3. Oberstufe mit ihren Schulklassen ein eigenes kurzes Stück zum Thema erfinden. Dabei werden sie von Theaterpäda-gog:innen unterstützt.

Die entstandenen 20 – 30 minütigen Stücke werden an den Schultheatertagen am Montag, 03. Juni oder am Dienstag, 04. Juni aufgeführt. An beiden Tagen sind je 4 Schulklassen im Theater Uri anwesend. Sie zeigen ihr Stück den anderen Schulklassen. Nach jeder Aufführung findet mit allen Kindern ein moderiertes Gespräch zum gesehenen Stück statt und die Spielenden erhalten von eingeladenen externen Theaterexpert:innen wertschätzende Rückmeldungen und Tipps.

Am Mittwoch, 05. Juni 2024 findet im Theater Uri das grosse Theaterfestival statt. Zu jeder vollen Stunde wird ein Theaterstück gezeigt.

 

Weitere Zusatzinformationen siehe Flyer 3. Schultheatertage. Anmeldungen sind weiterhin möglich, sofern noch Plätze frei sind.

Detaillierte Informationen und Anmeldungen unter

https://www.phsz.ch/dienstleistung/fachstelle-theaterpaedagogik/schultheatertage

Wir besuchen DIE Tellspiele

 Wilhelm Tell ist nicht nur eine wichtige Identifikationsfigur für Urnerinnen und Urner, die Tellengeschichte ist gerade in unserer heutigen politischen Welt hochaktuell. Darum werden 15 Schulklassen des Zyklus 3 an die Tellspiele eingeladen. Sie setzen sich vor und nach dem Theaterbesuch mit den Hintergründen der Inszenierung und dem Mythos TELL auseinander und erhalten so einmalige Einblicke hinter die Bühne.

 

Der eigentliche Höhepunkt dieses Angebots bildet der gemeinsame Besuch der Tellspiele. Den Lehrpersonen werden vielseitige Unterrichtsmaterialien zur Vor- und Nachbereitung des Besuchs der Tellspiele zur Verfügung gestellt. Die Schülerinnen und Schüler tauchen dabei ein in die Geschichte der Tellspiele von Altdorf, begegnen verschiedenen Personen, die die Inszenierung ermöglichen und setzen sich mit grundlegenden Fragen rund um Helden und Identifikationsfiguren, um Mythen und um das Spannungsverhältnis zwischen Gerechtigkeit und Rache auseinander.

 

Die Theaterbesuche finden im September 2024 statt. Für die Vorbereitung können 6–8  Lektionen eingeplant werden, für die Nachbereitung in der Klasse sind weitere 2-4 Lektionen möglich. Die Unterrichtsmaterialien basieren auf Lehrplankompetenzen der Fächer RZG und ERG.

Zum Anmeldeformular

Wir besingen den Tell

Zum 125-jährigen Jubiläum hat die Tellspielgesellschaft Altdorf einen Kompositionsauftrag an die bekannte Kindermusikband Silberbüx erteilt, 

ein neues Tell-Lied zu komponieren, welches sich im besonderen Masse

an die junge Generation richtet.

Da sich der Mythos Tell im Kanton Uri abgespielt hat, sollen die Urner

Schulklassen die Möglichkeit erhalten, diese Hymne als Erste zu singen.

 Am Premierentag der Tellspiele, 24. August 2024 findet auf dem Unterlehn ein grosser Begegnungs- und Familientag statt. So soll die Dorftradition der Tellspiele und der Mythos Tell wieder ins Bewusstsein einer breiten Bevölkerung kommen.  Im Rahmen eines Silberbüx-Konzertes wird dabei das neue Tell-Lied mit vielen Urner Schulkindern auf und vor der Bühne lautstark und feierlich aus der Taufe gehoben und dem Publikum vorgestellt.  

 

Ausserdem soll vor jeder Vorstellung der Tellspiele vom 24. August bis 19. Oktober 2024 zur Begrüssung des Publikums das Tell-Lied von einer Urner Schulklasse gesungen werden.

Der Transport, der Auftritt auf dem Balkon des Tellspielhauses und eine Verpflegung werden durch die Tellspielgesellschaft organisiert.

  

Vermittlung

Damit das neue Tell-Lied auch in den Ohren und Herzen der Urner Bevölkerung ankommt, singen es alle Kinder vom Kindergarten bis zur 6. Klasse im Rahmen des Schulprogramms 2023/2024. Denn nichts lockert den Unterricht so auf wie gemeinsames Singen. Es stärkt das Gemeinschaftsgefühl und fördert soziale wie emotionale Kompetenzen. Im Frühjahr 2024 bieten die Musikpädagog:innen von Silberbüx Workshops zum Tell-Lied für alle interessierten Lehrpersonen (Zyklus 1 und 2) an. Sie vermitteln Herangehensweisen fürs alltägliche Singen im Unterricht auf der Basis des Tell-Liedes, zeigen Tricks für eine gelungene Chor-Performance und arbeiten im Anschluss mit 2-4 ausgewählten Klassen für die Aufnahme des Liedes und den Premieren-Auftritt am 24. August 2024.

Anmeldeformular

Wer gestaltet «DEN» Gesslerhut

Alle Kinder der 3.-6-.Klasse im Kanton Uri können «DEN» Gesslerhut

gestalten. Pro Klasse können bis max. 2 Gesslerhüte eingereicht werden.

Jeder Hut sollte das Mass von ca. 60x60x60 cm aufweisen. Das Material

Ist frei wählbar (allerdings geruchsfrei und nicht verderblich!).

 

Das Projekt startet Anfang Jahr 2024 und bis zu den Frühlingsferien sind

die Gesslerhüte einzureichen.

 

Die gestalteten Gesslerhüte sollen als «Hut auf der Stange» in den

Schaufenstern der Altdorfer Geschäfte ausgestellt werden. Während zwei Monaten (bis Ende Juli 2024) findet eine Jurierung durch die Bevölkerung

statt und es werden die tollsten Gesslerhüte erkoren. Die Auswertung und

die Bekanntgabe der Gewinnerklassen erfolgt Ende Juli 2024.

 

Preis:

Die drei Gewinnerklassen werden zu einer Tellspielaufführung eingeladen,

mit einer Einführung in die Inszenierung, einer Backstage-Führung und Verpflegung im Tellspielhaus.

 

 

Ab Ende September 2024 findet der Verkauf der Gesslerhüte im Zeughaus

In Altdorf statt und der Erlös aus dem Verkauf fliesst in ein Projekt für Kinder

im Kanton Uri.

Zum Anmeldeformular:

SCHULPROJEKTE

4.jpg

© Tellspielgesellschaft Altdorf,

c/o Barbara Bär, Zumbrunnenweg 69, 6460 Altdorf

tell knieen klein ausgeschnitten.png
bottom of page